Herzlich Willkommen im Bregenzerwald.

Zum Einstieg dürfen wir Ihnen den Bregenzerwald kurz vorstellen.

 

Rund 30.000 Menschen leben hier, in 22 Dörfern. Die „Wälder“ gelten als selbstbewusste, eigenständige Menschen, die stolz sind auf ihre Wurzeln und offen für Neues.
Das gelungene, durchaus mutige Miteinander von Tradition und Moderne wird Ihnen an der Architektur und im Handwerk auffallen. Beide Disziplinen sind eng verwoben und Symbol für das, worauf sich die Bregenzerwälder besonders gut verstehen: Nämlich Kunstsinniges, Schönes, Genussvolles zu schaffen, das gleichzeitig durchdacht und sinnvoll ist. Dieses Wechselspiel ist vielerorts sichtbar und spürbar.
 
Feinsinnig
Viele Hotels, Pensionen und Bauernhöfe kombinieren Altes und Neues oder wurden in den letzten Jahren ganz neu und mit Feingefühl gebaut. Holz spielt dabei eine wesentliche Rolle. In den gepflegten Wirtshäusern und Restaurants verstehen sich die Köchinnen und Köche gut darauf, regionale Spezialitäten kreativ zu verfeinern. Die Produkte stammen meist von Bauernhöfen aus der Umgebung. Die sind durchwegs klein und werden mit viel Sorgfalt und Ideenreichtum von Familien geführt.
 
Inspiriert
Für eine ländliche Region bietet der Bregenzerwald ein überaus variantenreiches
Kulturprogramm. Das größte Festival ist die Schubertiade Schwarzenberg. Viele Gäste kombinieren auch Besuche der Bregenzer Festspiele – bekannt für ihre spektakulären Operninszenierungen auf der Seebühne – mit einem Urlaub im Bregenzerwald.
 
Wohltuend
Eine Wohltat fürs Auge – und für die Seele – sind die Bregenzerwälder Landschaften. Eine wohlgeformte Kombination aus sanften Hügeln, weiten Ebenen, romantischen Flusstälern und imposanten Gipfeln. Ideal für Bewegungsfreudige und Naturgenießer. Für den Erhalt und für die Pflege der Kulturlandschaft sorgen vorwiegend die Bauern. Typisch für den Bregenzerwald ist die 3-stufige Bewirtschaftung der Weiden (Tal – Mittelalpe „Vorsäß“ – Hochalpe).
 
Aktiv unterwegs
Wanderwege und Mountainbikerouten führen im Bregenzerwald nicht einfach auf Gipfel, sie erzählen Geschichten über Naturbesonderheiten, die Lebenskultur und über bekannte Persönlichkeiten. Die „Eintrittskarte“ zu diesen Bergerlebnissen ist die Bregenzerwald Gäste-Card. Sie bringt Besucher beliebig oft per Bergbahn nach oben, gilt für umweltfreundliche Fahrten mit den öffentlichen Bussen und zudem für erfrischend-entspannende Stunden in den Freibädern. Die Bregenzerwald Gäste-Card erhalten alle Besucher, die zwischen 1. Mai und 31. Oktober drei und mehr Nächte im Bregenzerwald wohnen.
 
Die meisten Wintergäste besuchen den Bregenzerwald zum genussvollen Skifahren. Zur Wahl stehen sportliche und familiäre Skigebiete. Die Bedingungen sind bestens, denn dank der guten Lage am Nordrand der Alpen fällt im Bregenzerwald überdurchschnittlich viel Schnee. Vom vielen Schnee profitieren außerdem Skitourengeher und jene, die beim Variantenskifahren ihre Spuren in unpräparierte Hänge ziehen. Für beides sind die Voraussetzungen im Bregenzerwald sehr gut. Entsprechende Kurse bieten die Skischulen an, Packages gibt es bei Bregenzerwald Tourismus zu buchen. Praktisch: Die Entfernungen zwischen den Skigebieten sind kurz. Alle Skigebiete sind mit einem Skipass verbunden, dem 3-Täler-Skipass. Er gilt außerdem für die Skibusse.
 
Winter für Feinsinnige
300 Kilometer Loipen und 200 Kilometer präparierte und beschilderte Wanderwege führen über schneebedeckte Wiesen, auf sonnige Hochplateaus, durch weiße Winterwälder. Den ganzen Winter hindurch bieten zahlreiche Orte begleitete Wanderungen und Schneeschuhtouren an: bei Tag und – mit Fackeln oder Laternen – am Abend.
 
 
Ihr persönlicher Lieblingsurlaub
Informieren Sie sich über die vielfältigen Möglichkeiten im Bregenzerwald Urlaub zu machen und buchen Sie Ihren Lieblingsurlaub auf
 
""